Die Garten-Hyazinthe gehört zu unseren beliebtesten Blumen. Die Zwiebeln von Hyazinthen waren im Mittelalter ein Spekulationsobjekt und wurden zu horrenden Preisen gehandelt. Die heutigen Varianten, die bei den Gärtnern weltweit beliebt sind, stammen ursprünglich aus dem vorderen Orient und dem Mittelmeerraum. Die wunderbare Bienenweide in den Farben Weiß, Rosa oder Lila reiht sich unter die ausgesprochen üppigen Frühlingsblüher ein.

Wuchs

Hyacinthus orientalis erreicht gewöhnlich eine Höhe von 20 - 40 cm.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Pflanzpartner

Die Garten-Hyazinthe setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Garten-Trompeten-Narzisse.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Hyacinthus orientalis sind giftig.

Pflanzzeit

Einpflanzen: August - Dezember.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von August bis Dezember.

Blüte

Die Garten-Hyazinthe (Hyacinthus orientalis) bildet weiße, rosafarbene, lilane oder blaue, duftende Blüten von April bis Mai.Die Blüten sind trichterförmig.
Anordnung der Blüten in schönen Trauben.

Laub

Die Garten-Hyazinthe ist sommergrün.
Ihre lanzettlichen Blätter sind dunkelgrün.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Frosthärte

Die Garten-Hyazinthe weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Garten-Hyazinthe ähnlich sein: Hyacinthoides (Hasenglöckchen).

Pflege

Die Garten-Hyazinthe ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp: Achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut abfließen kann, Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

1A Garten Öller verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert