Wahre Sternstunden erleben Stein- und Bauerngärten, wenn der Blaustern zu blühen beginnt. Auch im Kübel und in Balkonkästen sorgt die Pflanze für ein lebendiges Bild. Wählen Sie für den Blaustern einen sonnigen Standort und einen lockeren Boden aus. Die blauen Blüten zeigen den Frühling im Beet an. Verblühtes können Sie entfernen. Die Blätter sollten dagegen an der Pflanze verbleiben, damit diese Kräfte für das nächste Blütenfeuerwerk sammeln kann.

Laub

Seine lanzettlichen Blätter sind dunkelgrün.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Der Sibirische Blaustern weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: August - Dezember.

Pflege

Tipp: Die Pflanze muss vor Winternässe geschützt werden.

Blüte

Der Sibirische Blaustern (Scilla siberica) bildet blaue, ansehnliche Blüten von März bis April.

Wuchs

Scilla siberica erreicht gewöhnlich eine Höhe von 8 - 10 cm.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis schattiger Lage.

Pflanzpartner

Der Sibirische Blaustern setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Festknolliger Lerchensporn, Apollo-Scheinhyazinthe.

Wissenswertes

Pflanze oder Teile der Scilla siberica sind giftig.

Synonym

Andere Namen: Nickende Sternhyazinthe, Sibirische Sternhyazinthe oder Blausternchen.

Aufgaben

Einpflanzen: Im Zeitraum von August bis Dezember.

1A Garten Öller verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert